SPD-Fraktion des VG-Rates Bad Kreuznach besucht Altenbamberg – informativer Gedankenaustausch über örtliche Themen

Veröffentlicht am 13.02.2017 in Kommunales

zu sehen: Ortsbürgermeister Holger Conrad (4. v.l.), Mitglieder des OG-Rates und Hans-Dirk Nies (6. v.l.)

Seit dem 1. Januar diesen Jahres ist die Verbandsgemeinde Bad Kreuznach um vier Ortsgemeinden der ehemaligen Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein Ebernburg größer geworden. Feilbingert, Hallgarten, Hochstätten und Altenbamberg gehören nun neu dazu. Dies war Anlass für die SPD-Fraktion um ihren Vorsitzenden Michael Simon, die neuen Gemeinden zu besuchen und mit diesen in Kontakt zu treten.

Dabei steht für die Sozialdemokraten das bessere Kennenlernen der hinzugekommenen Dörfer im Mittelpunkt, sich mit den Themen vor Ort vertraut zu machen und daraus Hinweise und Anregungen für die kommunalpolitische Arbeit im Verbandsgemeinderat zu erhalten. Nicht zuletzt gehe es auch darum zuzuhören, betont Michael Simon.

Kürzlich ging es nach Altenbamberg zum Ortstermin. Im Bürgerhaus Alsenztal traf man sich mit Ortsbürgermeister Holger Conrad und weiteren Mitgliedern des Gemeinderates zum gemeinsamen Austausch über die kommunalpolitischen Themen der Alsenz-Gemeinde.

Mit bei dem Termin dabei war auch der SPD-Kreisvorsitzende und Landratskandidat Hans-Dirk Nies. In angenehmer Atmosphäre fand ein konstruktiver Austausch über die örtlichen Themen statt. Zunächst jedoch stellte Ortsbürgermeisters Conrad die 740 Einwohner zählende Gemeinde vor. Er machte Ausführungen zur Situation und Dorfentwicklung, wobei er auf die schwierige Haushaltslage verwies, die den Handlungsspielraum leider stark einschränke.

Als aktuelle Themen nannte der Ortsbürgermeister den Hochwasserschutz an der Alsenz, die Breitbandversorgung im Ort bzw. das schnelle Internet. Ebenso betonte er die dörfliche Entwicklung und die Attraktivität Altenbambergs als Wohnortgemeinde mit Lebensqualität. Was beim Zusammentreffen ebenfalls angesprochen wurde, war der regionale Tourismus und die regionale Vermarktung.

Michael Simon sah ebenso wie Hans-Dirk Nies in den Themen Hochwasserschutz, Breitbandausbau und Tourismus große inhaltlich-thematische Übereinstimmungen. Gleichzeitig betonte er die Wichtigkeit einer guten kommunalen Infrastruktur, die hilft, die Gemeinde attraktiv zu machen. Beispielhaft sei hier etwas das Angebot der Kinderbetreuung genannt, die in Altenbamberg mit einer tollen Kita gegeben sei. Er sicherte im Namen der SPD-Fraktion Unterstützung zu. Ebenso erklärte er, dass die SPD-Fraktion immer ein offenes Ohr habe.

Der neue Verbandsgemeinderat wird im Jahr 2018 gewählt. Umso wichtiger sei es, dass die seit Januar neu hinzu gekommenen Gemeinden mit ihren spezifischen Themen im Verbandsgemeinderat Gehör finden.

 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach